top of page
  • AutorenbildMarcelSteffen HenkeWitz

Eintrag vom 27.05.2024


 

Crew

Skipper

Co-Skipper

Steffen Witz

Marcel



 

Kos


36° 49′ Nördliche Breite

27° 7′ Östliche Länge

 

Eine unerwartete Begegnung auf See


Der Wind blies kräftig aus Nordwesten, als wir an einem klaren Morgen im Juli von Kos aus in See stachen. Die Sonne stand hoch am Himmel und versprach einen wunderschönen Tag auf dem Wasser. Mit an Bord waren unsere beiden Gäste, die sich auf eine Woche voller Abenteuer und Entspannung freuten.


Unser Kurs führte uns in Richtung der Insel Nisiros, wo wir eine Nacht in einer ruhigen Bucht ankern wollten. Paul, unser treuer Bordhund, lag entspannt an Deck und genoss die warmen Sonnenstrahlen. Alles schien perfekt.


Mitten auf der Strecke veränderte sich das Wetter jedoch plötzlich. Der Wind nahm zu, und die Wellen wurden immer höher. Es war, als ob das Meer uns herausfordern wollte. Plötzlich gab es ein lautes Geräusch aus dem Maschinenraum – der Motor war ausgefallen.

In solchen Momenten zeigt sich der wahre Charakter eines Skippers. Ich musste schnell handeln. Wir setzten die Segel und nutzten den Wind, um uns aus der gefährlichen Zone der flachen Gewässer zu manövrieren. Es war anstrengend, aber es gelang uns, die Situation unter Kontrolle zu bringen.


Unsere Gäste halfen tapfer mit und blieben erstaunlich ruhig.

Wir entschieden uns, in eine nahegelegene Bucht zu segeln, die sicher vor dem aufgewühlten Meer war. Dort angekommen, war die Erleichterung groß. Wir warfen den Anker und atmeten tief durch. Der Tag hatte sich in ein kleines Abenteuer verwandelt, das uns allen in Erinnerung bleiben würde.


Am Abend saßen wir an Deck, genossen ein einfaches, aber köstliches Abendessen und erzählten Geschichten. Unsere Gäste waren begeistert von der unerwarteten Wendung des Tages. Paul schloss sich uns an und legte seinen Kopf auf meine Knie, als ob er sagen wollte, dass alles gut war.


Dieser Tag erinnerte mich an die Worte eines alten Seefahrers: "Man kann das Meer nicht beherrschen, aber man kann lernen, mit ihm zu tanzen." Es ist diese Fähigkeit, sich anzupassen und das Beste aus jeder Situation zu machen, die das Segeln so besonders macht.



Segelabenteuer, Kos, Nisiros, Segelurlaub, Griechenland, Motorpanne, Wind, Wellen, Ankern, Bordhund, Seefahrergeschichten.



 


1 Ansicht0 Kommentare

Comments


bottom of page